Gesundes Schulfrühstück

Gesunde Ernährung ist uns wichtig, um ein erfolgreiches Lernen zu unterstützen. Unsere Kinder werden in der Schule stark gefordert. Dadurch verbrauchen sie viel Energie.

 

An jedem Schulvormittag machen wir deshalb nach einer aktiven und bewegten Spielpause auf dem Hof eine Frühstückspause von 15 Minuten, die im Klassenverband stattfindet. So bleibt zusätzlich zum Essen Zeit für den Austausch und die Gespräche untereinander.

Mit einem gesunden Schulfrühstück können die Kinder ihre verbrauchten Reserven wieder auftanken. Es stärkt die Konzentration und gibt Kraft für die Herausforderungen des Schulalltags.

 

Dazu nehmen wir bereits seit einigen Jahren am EU-Programm für Schulobst und Schulgemüse des Ministeriums für Umwelt, Landwirtschaft, Natur und Verbraucherschutz des Landes Nordrhein-Westfalen teil. Ziel dieses Programms ist es, die Verzehrmenge an Obst und Gemüse bei Grundschulkindern durch eine kostenlose Lieferung zu erhöhen ("Jedem Kind kostenlos ein Stück Obst oder Gemüse am Tag").

Dabei sollen Obst und Gemüse wieder schmackhaft gemacht werden, um so bereits in der frühen Kindheit ein gesundheitsbewusstes Ernährungsverhalten anzubahnen.

Das Obst- und Gemüse-Programm wird besonders im Fach Sachunterricht begleitet und die Ernährungskompetenzen der Kinder werden so gefördert.

 

Für die Umsetzung in der gemeinsamen Frühstückspause bedeutet das, dass täglich unterschiedliche Obst- und Gemüsesorten angeboten werden, die zunächst von dem Küchenteam in der schuleigenen Frischkost-Küche gewaschen und grob zerkleinert werden.

Ein regelmäßig wechselnder Obstdienst aus jeder Klasse (mit dem Hinweis auf Händewaschen!) holt zu Beginn der Klassenfrühstückszeit die Obst- oder Gemüseschüssel aus der Schulküche ab. In der Klasse wird das vorbereitete Obst/Gemüse von den Lehrern und Lehrerinnen unter Mithilfe der Kinder weiter portioniert und an die Kinder verteilt. Hierfür stehen in jeder Klasse Brettchen und Küchenmesser und Teller zur Verfügung.

Jedes Kind kann nach eigenem Wunsch sein mitgebrachtes Frühstück mit dieser Rohkost ergänzen.

 

Übriggebliebenes Obst/Gemüse wird in die Schulküche zurückgegeben. Dieses kann dann im Ganztag (OGS) weiterverwendet werden.

Nach Abschluss der Frühstückszeit bringt der Obstdienst die Schüssel in die Schulküche zurück, wo diese gereinigt wird.

 

Außerdem besteht für alle Kinder die Möglichkeit in unserer Schulküche ein belegtes Brötchen, eine Quarkspeise oder ein Müsli zum Selbstkostenpreis zu erwerben, wenn zu Hause die Zeit gefehlt hat, ein Pausenbrot vorzubereiten.

 

Einmal in der Woche backt der Förderverein, unterstützt durch einige Eltern, Waffeln, die in der Frühstückspause verkauft werden und das Frühstück ergänzen.

 

Zweimal in jedem Schuljahr bereiten die Klassenlehrer und Klassenlehrerinnen gemeinsam mit den Kindern ein gesundes Klassenfrühstück zu. Dies geschieht meist angelehnt an ein Thema des Sachunterrichts (z.B. "Der Apfel": Was können wir aus dem Apfel alles zubereiten?) und wird teilweise verbunden mit einem gemeinsamen Besuch des Wochenmarktes, eines Bauernhofes oder einem Einkauf im Supermarkt.

Es ist unser Ziel, den Kindern zu vermitteln, wie vielfältig und schmackhaft ein gesundes, ausgewogenes und auch umweltbewusstes Essen sein kann und ihnen zu zeigen, wie die Umsetzung eines solchen Essens gelingen kann.